Denkmalschutz Immobilien Berlin - Otto-Ostrowski-Straße
Denkmalschutz Immobilien Berlin - Otto-Ostrowski-Straße
Denkmalschutz Immobilien Berlin - Otto-Ostrowski-Straße
 

Urbanität und grünes Idyll zugleich

Industrieflair atmen, Geschichte erleben, Außergewöhnliches sehen – tauchen Sie ein in die fabelhafte Welt der Lofts Otto-Ostrowski-Straße. Herrlich gelegen in Berlins Lieblingsviertel Prenzlauer Berg wird aus der ehemaligen Lagerhalle und dem Baudenkmal eine Wohnanlage der ganz besonderen Art.

Auf dem riesigen Grundstück entstehen 16 individuell und weitläufig geschnittene Lofts, welche Sie mit ihrer Einzigartigkeit und ihrem besonderen Charme begeistern werden. Die verklinkerten Fassaden des Ensembles werden mit viel Liebe zum Detail wiederhergestellt. Im Inneren punkten die Wohneinheiten mit imposanten Deckenhöhen und großen historischen Fenstern. Dem Objekt angemessen werden die Wohneinheiten liebevoll gestaltet und hochwertig ausgestattet. Für einen atemberaubenden Ausblick ins Weite sorgen die Atrien, Balkone und ebenerdigen Terrassen. Eine behagliche Wohlfühlwärme in den Wintermonaten wird durch die Fußbodenheizung in allen Räumen ermöglicht.

Die behutsame Rekonstruktion und Kernsanierung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Denkmalschutz. Der Loftcharakter wird dabei mit den heutigen Wünschen und Anforderungen an komfortables Leben verbunden.


Hier bewegt sich was!

Lediglich einen Katzensprung vom Berliner Zentrum entfernt, liegt Berlins Szeneviertel Prenzlauer Berg. Geprägt durch zahlreiche, denkmalgeschützte Gründerzeitbauten ist das Viertel eines der begehrtesten und angesagtesten der Gegend. Hier treffen sich Jung und Alt zu ausgedehnten Spaziergängen, entspannten Fahrradtouren oder zu geselligen Freizeitspielen.

Wie der Name bereits suggeriert, befinden sich die exklusiven Lofts unmittelbar am Hausburgpark. Mit einer Fläche von 1,2 Hektar zieht sich der Park wie als Band entlang der Hausburgstraße. Ganz im Zeichen der historischen Anlage wurde auch die Backsteinmauer, die den Park von der Straße abtrennt, denkmalgerecht aufgearbeitet und saniert. Am Ende dieser wurde ein imposanter Stadtgarten mit einer Vielzahl von farbenfrohen Blumenbeeten und kinderfreundlichen Spielplätzen errichtet.

Im Zuge der Entwicklung des gesamten Gebietes hat sich über die Jahre frei nach dem Motto „Hier bewegt sich was“ eine hervorragende Infrastruktur herausgebildet. Im Mittelpunkt steht dabei das 2003 eröffnete Handelszentrum in der Hermann-Blankenstein-Straße, das neben einem Lebensmittelmarkt, einem Baumarkt und einem Möbelmarkt auch über mehrere kleine, aber feine Geschäfte verfügt. Wer nun denkt, dies sei schon alles, irrt sich. Sowohl an der Eldenaer Straße als auch auf dem Pettenkofer Dreieck befinden sich weitere Supermärkte, Drogerien, u.v.m. Hier finden Sie alles was das Herz begehrt.